Sunbeam Cup, Mörbisch 2017 - Mittendrin statt nur dabei!

Erstmals gab beim heurigen Sunbeam Cup vom 24. - 25.06.17 in Mörbisch eine Racing-Klasse für die neue Sunbeam 22.1 mit Gennaker.

Mit der neuen Sunbeam von Jutta und Anton Piegler eine Regatta zu bestreiten, war ebenfalls Prämiere. So ist das Team von sail4one-racing,  Barbara, Jutta, Wolfgang und Toni mit der „En’Jois“, der Classic Version der Sunbeam 22.1, in der Racing-Klasse gestartet.

 

Vorbereitung ist alles! Jeglicher Ballast und nicht benötigte Ausrüstung wurde entfernt, um das Boot ein paar Millimeter mehr aus dem Wasser zu heben. Vorab wurde trainiert, Manöver geübt und in den Debriefings das Verbesserungspotential geortet. Die Lernkurve war steil, insbesondere bei Barbara, die erstmals Regattaluft schnupperte. 

Fünf Bundesliga und zwei Classic Boote bildeten das anspruchsvolle Racing-Feld. In Sechs Up-and- Down-Kursen, vier am Samstag und zwei am Sonntag, wurde nach Yardstick Vergütung gesegelt. Bei herrlichen Bedingungen setzten sich letztlich die Favoriten durch; Peter Czajka hat vor dem Bundesliga Team des Yachtclubs Breitenbrunn gewonnen, Dritter wurde das Team um Gerhard Reseterics und Walter Schaschl. 

Mit dem Bundesligaboot Nr. 2 gab es harte Zweikämpfe an den Bojen, in denen wir uns Großteiles durchsetzen konnten. So war uns der fünfte Platz beschieden, den wir durchaus als Erfolg betrachten, landeten doch zwei Bundesliga Boote auf den Plätzen sechs und sieben. Im Rahmen des Hafenfestes hat der sportliche Ausklang des 18. Sunbeam Cups von Mörbisch, ausgetragen von der Segelschule Lang, bei kühlen Getränken, Barbecue und Live Musik, stattgefunden.

 

Für uns steht fest, es hat viel Spaß gemacht und weitere Regatten mit der „En‘Jois“ sind geplant.